Bausachverständiger Hauskauf Beratung Berater Immobilien Olsberg

Sie benötigen Beratung beim Hauskauf in Olsberg (in der Region Paderborn, Bad Wünneberg, Warstein, Brilon)?

>> Immobiliengutachter und Bausachverständiger im Hochsauerlandkreis!

Sie planen die Anschaffung einer Immobilie, den Einzug ins erste eigene Heim mit Ihrer Familie oder die Übernahme eines Hauses aus den Händen eines Vorbesitzers?

Denken Sie daran: Immobilien Hauskauf in Olsberg (Hochsauerlandkreis) niemals ohne Bausachverständiger

Wir sind Ihnen gerne bei Auswahl und Preisverhandlung Ihres neuen Hauses und Heims behilflich!

Rufen Sie uns an! Eine unverbindliche und kostenlose Erstberatung erhalten Sie unter 02309 - 785 979


Einige Informationen zur Stadt Olsberg aus der Wikipedia:
Olsberg ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen, Deutschland, und gehört zum Hochsauerlandkreis. Sie wird von der Landesstatistik als Große Landgemeinde qualifiziert.[2] und nimmt die Funktion eines Grundzentrums mit Teilfunktionen eines Mittelzentrums ein.[3] Der Ort liegt im oberen Ruhrtal. Neben dem höchsten Berg von Nordrhein-Westfalen, dem Langenberg mit 843,2 m ü. NN, der im Nordnordwesten an den Stadtteil Bruchhausen grenzt, gibt es mehr als 50 über 500 Meter hohe Berge im Stadtgebiet.[4]

Olsberg liegt im Tal der Ruhr zwischen dem Naturpark Arnsberger Wald im Nordwesten und dem Naturpark Diemelsee im Osten. Südlich schließt sich das Rothaargebirge an.

Die Lage der Stadt Olsberg im östlichen Hochsauerland ist geprägt durch meist bewaldete Höhen und von Wasserläufen durchflossenen Wiesentälern. Die Kernstadt liegt in einem breiten Tal, in dem die von Süden kommende junge Ruhr ihren Lauf nach Westen wendet und kurz hinter der Kernstadt das Stadtgebiet verlässt. Dort liegt mit 313 m ü. NN die niedrigste Stelle des Stadtgebiets.

Die Kernstadt von Olsberg ist umgeben von bewaldeten Höhen, dem Langer Berg (555 m) im Norden, dem Eisenberg (606 m) im Osten, sowie dem Olsberg (703 m) und der Steinhelle (613 m) im Süden. Die höchste Erhebung Nordrhein-Westfalens befindet sich mit dem Langenberg (843 m) im äußersten Südosten des Stadtgebiets an der Grenze zu Hessen.

Im Stadtgebiet mündet der von Osten kommende Gierskoppbach in die Ruhr. Folgt man der Gierskopp flussaufwärts, so erreicht man in einem weiten Rechtsbogen die Stadtteile Elleringhausen und Bruchhausen. Markanter Punkt in am Rand des Tals ist der 721 m hohe Istenberg mit den Bruchhauser Steinen , vier großen Porphyrfelsen . Über den Istenberg und dem südlich benachbarten Hömberg (730 m) verläuft ein Abschnitt der Rhein-Weser-Wasserscheide . Dies bedeutet, dass sich die östlich verlaufende Schmalah über Hoppecke und Diemel in die Weser entwässert, während die westlich fließende Gierskopp über die Ruhr zum Rhein fließt.

Südlich der Olsberger Kernstadt mündet die westlich der Ruhr nordwärts fließende Neger in die Ruhr. In ihrem Tal liegen die Stadtteile Brunskappel und Wulmeringhausen , im Ruhrtal die Stadtteile Wiemeringhausen und Assinghausen .

Im Tal der ganz im Westen des Olsberger Stadtgebiets nordwärts fließenden Elpe befinden sich die ehemaligen Bergwerkssiedlungen Elpe und Heinrichsdorf. Kurz bevor die Elpe das Stadtgebiet verlässt, liegt östlich der Stadtteil Gevelinghausen .

Im Norden des Stadtteils Antfeld befindet sich der Antfelder Forst. Dieser bis zu etwa 550 m hohe Höhenzug gehört zu den Ostausläufern des Naturparks Arnsberger Wald.

Nachbargemeinden

Olsberg grenzt im Süden an Winterberg , im Westen an Bestwig und im Osten an Brilon . Diese Gemeinden liegen wie Olsberg selbst im Hochsauerlandkreis . Im Norden grenzt Olsberg an das zum Kreis Soest gehörende Rüthen . Im Südosten hat Olsberg ein kurzes Stück eine gemeinsame Grenze mit dem hessischen Willingen ( Landkreis Waldeck-Frankenberg ).

Stadtgliederung

Die Stadt Olsberg ist in zwölf Ortschaften gegliedert: Antfeld , Assinghausen , Bigge , Bruchhausen , Brunskappel , Elleringhausen , Elpe / Heinrichsdorf , Gevelinghausen , Helmeringhausen , Olsberg, Wiemeringhausen und Wulmeringhausen [5] .

Von der Gesamtfläche von 11787 ha entfallen (Stand 2009) 1372 ha auf Siedlungs- und Verkehrsflächen. 2512 ha werden landwirtschaftlich genutzt. Der größte Teil des Stadtgebiets von 7835 ha sind Waldflächen. [6]

Von zentraler Bedeutung ist der Kernstadtbereich bestehend aus den ehemaligen Gemeinden Bigge und Olsberg. Dort lebt etwa die Hälfte aller Einwohner und in diesem Bereich konzentrieren sich Einkaufsmöglichkeiten, Verwaltung, Infrastruktureinrichtungen und ähnliches. Städtebaulich eine Besonderheit ist, dass Anfang der 1980er Jahre zwischen den alten Siedlungskernen Bigge und Olsberg auf einer Industriebrache ein neues Stadtzentrum entstanden ist. Dadurch gewann Olsberg auch über die Gemeindegrenzen hinaus an Bedeutung. Die Stadt kommt so der Funktion eines Mittelzentrums nahe. [7]

 

 

<< Zur Startseite des Bausachverständigers im Großraum Paderborn, Soest, Bad Wünnberg, Warstein, Brilon...

Bausachverständiger Hauskauf!

“Beratung beim Hausbau, Hauskauf, Hausverkauf!”

Fachliche Hilfe rund um Ihre Immobilienfragen

Bausachverständiger 02309 / 785 979

Hauskauf Email senden!