Bausachverständiger Hauskauf Beratung Berater Immobilien Dortmund Waltrop

Hilfe und finanzielle Vorteile beim Hauskauf durch professionellen Bausachverständiger im Bereich Hüllhorst?

>> Baugutachter und Bausachverständiger unterstützen Sie bei der Bewertung Ihres Hauses / Ihrer Immobilie.

Nachdem der Käufer eine passende Immobilie gefunden hat und diese besichtigen möchte, beauftragt er uns als ihren Bausachverständigen / Baugutachter. Sodann wird ein Termin mit dem Verkäufer / Makler abgesprochen, an dem im günstigsten Fall alle Beteiligten teilnehmen.

Informationen Baugutachter, Immobilien-Gutachten und Bausachverständiger

Hier erhält der Auftraggeber nach der Begutachtung einen ausführlichen mündlichen Bericht über das Ergebnis, sowie die Werteinschätzung. Anschließend folgt ein Beratungsgespräch über die eventuell anfallenden Renovierungs- bzw. Modernisierungskosten. Es bleibt auch noch genügend Zeit und Raum um individuelle Fragen zu klären. Am Ende der Begutachtung wird noch eine mündliche Werteinschätzung des Gebäudes und des Grundstückes vorgenommen. Anschließend hat der Hauskäufer nun die Möglichkeit, den Bausachverständigen zur Hauspreisverhandlung einzuschalten. Der psychologische Effekt, den das Einschalten eines Bausachverständigen auch in Bezug auf die Hauspreisverhandlung auf den Verkäufer/Makler hat, ist nicht zu unterschätzen.

Rufen Sie uns an! Eine unverbindliche und kostenlose Erstberatung erhalten Sie unter 02309 - 785 979


Einige Informationen zur Stadt Hüllhorst aus der Wikipedia:
Hüllhorst ist eine Gemeinde in Nordrhein-Westfalen, Deutschland und gehört zum Kreis Minden-Lübbecke in Ostwestfalen-Lippe.

Hüllhorst besteht aus den Ortsteilen:
Das Gemeindegebiet wird im Norden vom Wiehengebirge begrenzt, auf dessen Kamm überwiegend die Grenzen zur Stadt Lübbecke, im Westen auch zur Stadt Preußisch Oldendorf um ganz im Osten zur Gemeinde Hille verläuft. Mit dem Heidbrink, 320 m ü.NN, besitzt die Gemeinde Hüllhorst den höchsten Gipfel dieses Gebirges. Insgesamt gehört jedoch nur ein schmaler Streifen des bewaldeten Wiehengebirges zum Gemeindegebiet, da dieses Gebirge ein typisches Pultschollengebirge ist und sanft nach Norden, jedoch schroff nach Süden abfällt. Der überwiegende Teil des Gemeindegebietes ist Teil der Ravensberger Mulde, einer überwiegend hügeligen und zertalten, lößbedeckten Beckenlandschaft. Wälder gibt es hier nur noch in Restbeständen, vorwiegend in den von zahlreichen Tälern. Es handelt sich hierbei, im Gegensatz zu den Nadelwäldern des Wiehengebirges, überwiegend um Laub- und Niederwälder. Von den Einheimischen werden diese auch "Busch" genannt. In diesen Talungen findet sich auch der größte Teil des Grünlandes. Das bedeutendste Tal ist gewiss das Nachtigallental, das im Grenzgebiet der Ortsteile Büttendorf, Hüllhorst und Oberbauerschaft, südlich des kleinen Dorfes Hobrink, liegt. Die lößbedeckten Hochflächen, die flächemäßig den weitaus größeren Teil ausmachen, werden vorwiegend ackerbaulich, bis hinauf zum Bergwald des Wiehengebirges, genutzt. Die Ackerzahl beträgt im Durchschnitt 75. Nach Süden und Osten hin hat das Gemeindegebiet keine natürliche Grenze und geht unmerklich in das Stadtgebiet von Bad Oeynhausen, Löhne, sowie der Gemeinde Kirchlengern (die beiden letzteren im Kreis Herford) über. Das gesamte Gemeindegebiet wird nach Süden zur Werre entwässert.

<< Zur Startseite des Bausachverständiger im Großraum Nordrhein-Westfalen / Hüllhorst

Bausachverständiger Hauskauf!

“Beratung beim Hausbau, Hauskauf, Hausverkauf!”

Fachliche Hilfe rund um Ihre Immobilienfragen

Bausachverständiger 02309 / 785 979

Hauskauf Email senden!